ERP LOGISTICS

InCase Handelsgesellschaft

Prozessanalyse und Auswahl eines ERP-Systems

Branche

  • Großhandel

Durchführung einer ERP-Auswahl auf Grundlage eines Lastenheftes

Projektbeschreibung:

Die InCase Handelsgesellschaft mbH mit Hauptsitz in Essen ist ein Großhändler für Haar- und Beauty-Accessoires sowie für
Reisekoffer und Reisetaschen. Zum Kundenkreis des Unternehmens gehören marktführende Drogeriemärkte, Warenhäuser sowie Lebensmitteleinzelhändler. InCase beschäftigt rund 90 Mitarbeiter und betreut über 1.500 Kundenfilialen innerhalb und außerhalb der EU.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2003 ist InCase stark expandiert. Dabei sind die Prozesse und die IT-Systemunterstützung nicht im erforderlichen Maße mitgewachsen. Das Fraunhofer IML begleitet InCase fachlich bei der digitalen Transformation der Geschäftsprozesse im Vertrieb, im Einkauf sowie in der Logistik. Im Rahmen des Projektes wurden eine umfassende Analyse und Optimierung der Geschäftsabläufe durchgeführt sowie moderne, papierlose und voll- oder teilautomatisierte Soll-Prozesse definiert, die die spezifischen Anforderungen der Fachabteilungen erfüllen. Außerdem unterstützt das Institut InCase bei der Suche und Auswahl eines neuen und modernen Enterprise-Resource-Planning- (ERP-)Systems. Mithilfe des Online-Portals ERP LOGISTICS vom Fraunhofer IML wurden die funktionalen Anforderungen an das System anhand eines Fragebogens bestimmt. Nach einer strukturierten ERP-Ausschreibung ist es beabsichtigt, die Auswahlentscheidung für ein neues betriebliches Geschäftssystem im Jahr 2020 zu treffen, um mit der Implementierung zügig zu beginnen.