ERP LOGISTICS

tosca.mobile entwickelt sich weiter

tosca.mobile entwickelt sich in immer kürzeren Zeitabständen weiter und ist Stand heute die erste und grösste zielgruppenoptimierte Applikation, die wir aus tosca.ERP herauslösen und den Anwendern zur Verfügung stellen. Unsere Zielrichtung dabei ist, dass die Anwender fokussiert, optimiert und intuitiv ihr Tagesgeschäft erledigen können. Dank der vielfältigen Anforderungen unserer Kunden konnten neben dem Ablieferungsrapport zwei weitere Funktionalitäten in Betrieb genommen werden.

Mobiler Ablieferungsrapport

Wie bereits in einigen Beiträgen der vorliegenden Ausgabe beschrieben, wird sich tosca in seiner Rolle als ERP Engine immer mehr den zielgruppenoptimierten Applikationen widmen. Diese können aus dem tosca Ökosystem stammen oder auch Fremdapplikationen sein.

In diesem Artikel geht es um die Weiterentwicklung von tosca.mobile. Ein weiteres Modul, neben den bereits bekannten Anwendungen des Kundeninformationssystems, dem Bestellshop sowie der Zeiterfassung, ist neu der mobile Ablieferungsrapport. Der mobile Ablieferungsrapport ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie unsere Kunden Prozesse vollkommen digital gestalten können.

Ziele für den Einsatz des mobilen Ablieferungsrapportes sind zum einen die wegoptimierte Steuerung der Auslieferungsfahrer zum Kunden, und zum anderen die elektronische Rückmeldung der Rapporte mit Unterschrift in tosca.

Basis für die Nutzung des mobilen Ablieferungsrapportes ist der Einsatz der tosca.Tourenplanung. Des Weiteren müssen die Fahrzeuge mit Tablets inklusive einer SIM Karte ausgerüstet sein.

Der Chauffeur erhält auf dem Tablet sämtliche Aufträge einer disponierten Tour angezeigt und kann auf der Übersichtskarte sehen, an welchen Stellen Abladeorte vorgesehen sind und wie die optimale Fahrroute dorthin aussieht.

tosca.mobile entwickelt sich weiter

Beim Kunden selber kann der Auftrag geöffnet werden. Ggf. werden Positionen erfasst zur Reklamation. Ebenfalls können Bilder der Ablieferung oder einer Reparatur dem Rapport hinzugefügt werden. Durch die Auswahl des Empfängers ist sichergestellt, dass dieser nach der elektronischen Unterschrift den elektronischen Lieferschein und den Ablieferungsrapport per E-Mail erhält.

Im tosca verändert sich nach Eingang des Rapportes der Auftragsstaus in „bereit Druck Rechnung“, womit die Rechnungserstellung ebenfalls automatisiert angestossen wird. Der komplette Auslieferungsprozess wird, von der Übergabe der Touren an den Chauffeur, über die Quittierung des Kunden bis hin zum Versand des Ablieferungsrapportes und Lieferscheins sowie der Rechnung, digital abgewickelt.

Ganz der Maxime der ERP Engine folgend liegt die Daten-und Prozesshoheit in tosca, die Visualisierung erfolgt auf der zielgruppenoptimierten Oberfläche von tosca.mobile.

tosca.mobile entwickelt sich weiter

Displays

Eine weitere Neuerung ist im Bereich der Displays entstanden. Es besteht ein immer grösser werdendes Bedürfnis, den Mitarbeitenden in Lager und Produktion übersichtlich und übergreifend anzuzeigen, welche Prozesse aktuell im Gange sind und welche Prozesse weiterhin zur Abarbeitung anstehen. In tosca selber sind dazu die verschiedenen Möglichkeiten, Leitstände bekannt. Dies ist nunmehr auch über Displays, die an zentralen Stellen des Lagers oder der Produktion platziert werden, mobil möglich. Angezeigt werden können die Aufträge (offen und erledigt), ausstehende Warenein- und ausgänge, produzierte Mengen im Soll/Istvergleich oder auch Rezepturen.

Der grosse Nutzen in den Displays liegt darin begründet, dass diese individuell von den Kunden bestimmt werden können.

tosca.mobile entwickelt sich weiter