ERP LOGISTICS

ComputerKomplett ASCAD baut den Bereich „Fertigung und Simulation“ weiter aus

Die Digitalisierung des Fertigungsprozesses, die Notwendigkeit schlanker Abläufe und die Verbesserung der Innovations- und Entwicklungsprozesse sind die Herausforderungen von produzierenden Unternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0.

Ein flexibles durchgängiges PLM-Management liefert dazu die erforderliche Transparenz und Datenverfügbarkeit, die Unternehmen für die Realisierung von Industrie-4.0-Konzepten benötigen.

ComputerKomplett ASCAD liefert die notwendigen Lösungsbausteine zur Realisierung eines durchgängigen PLM-Konzepts. Neben den klassischen PLM-Projekten im System Engineering rücken die Anforderungen der Produktion immer mehr in den Fokus. Mehr als 50 softwareübergreifende, erfolgreich durchgeführte Projekte im Bereich Fertigung haben ASCAD zwischenzeitlich zu einem der erfolgreichsten Fertigungspartner von Siemens PLM Software in Deutschland werden lassen.

„Im Zuge des kontinuierlichen Ausbaus unserer PLM-Strategie werden wir die Entwicklung und Bereitstellung der PLM-Lösungen im Bereich der Fertigung und Fertigungssteuerung vorantreiben“, führt Oliver Spölgen, Geschäftsführer ComputerKomplett ASCAD GmbH an.

Seit Jahresanfang bündeln sich die verschiedenen PLM-Lösungen nun in der neuen Fachabteilung „Fertigung und Simulation“. Weitere Investitionen in die Entwicklung von Integrationskomponenten und der weitere Ausbau der Kundenbasis stehen an. Unterstützt wird der Fachbereich seit dem 1. Juli von Frank Speicher, mit seiner langjährigen Expertise im Fertigungssegment als Teamleiter.

ComputerKomplett ASCAD bietet Fertigungsunternehmen seit vielen Jahren effiziente Lösungen zur Produktherstellung sowie die kompetente Integration für eine einheitliche Datenbasis und die unternehmensweite Bereitstellung der Informationen.