ERP LOGISTICS

Sacom

Unterhaltung mit Sacom

Die Sacom AG aus Brügg ist heute einer der grössten unabhängigen Anbieter für Multimedia, Unterhaltungselektronik und professionelles Audio & Video in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Ihre Kunden sind der Audio & Video-Fachhandel, professionelle Audio & Video Systemintegratoren, das Autogewerbe, die grossen Handelsketten und Warenhäuser. Die Offene und ehrliche Zusammenarbeit mit allen Handelspartnern sichert den langjährigen Erfolg des 30 Mitarbeiter starken Unternehmens.

Stufenweise Einführung

Da die eingesetzte Business Software nicht mehr weiter­entwickelt wurde, entschied man sich nach dem Evaluati­onsprozess für die Einführung von tosca. Folgende Ziel­setzungen sollten mit der Einführung erreicht werden:
  • Stufenweiser Umstieg des Unternehmens beginnend mit dem Rechnungswesen
  • Möglichkeit der Eigenentwicklung in tosca durch eige­nes Personal
  • Integration der vorhandenen Lagersoftware PostLogi­stics
  • Einführung eines zeitgemässen Webshop Auftritts
Nach Einführung des tosca Rechnungswesens wurde das zweite Teilprojekt mit der gesamten Auftragsbearbeitung gestartet. Unter Einhaltung einer Testphase wurde der Produktivbetrieb termingerecht und reibungslos aufge­nommen. Mit der tosca Auftragsbearbeitung arbeiten 30 Anwender. Die Anwendung tosca wird zentral auf einer Datenbank (Oracle) betrieben.

Zur Wahrung der Kernkompetenzen und zur Entlastung von Sacom AG, wurde der Betrieb des Auslieferungsla­gers bereits früher an einen externen Partner, PostLogi­stics, übertragen. tosca liefert über eine Schnittstelle alle dazu notwendigen Informationen und Daten an das Sys­tem der Postlogistik.

Die Preis- und Konditionsgestaltung der Produkte für die sehr unterschiedlichen Geschäftskunden sind in tosca über die vorhandene Matrix gelöst. Tosca ermöglicht die Einkaufsplanung der Geräte für die nächste Geschäftspe­riode. Die komplexen Prognosen- und Absatzzahlen liefert der Verkauf und resultieren aus Marketingüberlegungen.

Mit tosca in die Zukunft

Zukünftig wird man die Bedarfsplanung im Einkauf wei­terentwickeln sowie die Integration der Geschäftspartner forcieren. Die Einführung der tosca Kassensoftware ist ebenfalls projektiert. Für Sacom AG stellten diese Anforderungen die Kern­punkte bei der Einführung von tosca dar.

Fazit

Mit tosca und dynasoft konnten alle Zielsetzungen zu 100% erreicht werden. Besonderer Pluspunkt ist die Kom­petenz der Ansprechpartner bei dynasoft sowie die Mög­lichkeit, Eigenleistung durch Sacom Fachkräfte erbringen zu können.