ERP LOGISTICS

Home
» Ein Service des Fraunhofer IML
Home
» Ein Service des Fraunhofer IML


Auswahl von ERP-Systemen mit ERP LOGISTICS

Digitalisierung von Prozessen und herstellerneutrale Software-Auswahl für Industrie- und Handelsunternehmen:
Analyse der Prozesse, Definition der Anforderungen, Technologie- und Systemvergleich, Auswahl und Umsetzung

Saint-Gobain Sekurit Nutzfahrzeugglas GmbH & Co. KG

Struktur- und Potenzialuntersuchung EDV

Branche

  • Chemie
  • Glas

Struktur- und Potenzialuntersuchung der EDV

Die Fa. Saint-Gobain Sekurit Nutzfahrzeugglas GmbH & Co. KG fertigt am Standort Köln mit ca. 300 Mitarbei-tern Einscheibensicherheitsglas und Isolierverglasun-gen für Nutzfahrzeuge. Hierbei werden die Segmente Kabinen- (z.B. Traktoren), Schienen- (Bahn) und Stra-ßenfahrzeuge (Bus und LKW) bedient.

Die Unternehmensprozesse können in die Bereiche Verkauf, technische Planung, Arbeitsvorbereitung, Zuschnitt, Kaltbehandlung, Warmbehandlung sowie Kontrolle, Verpackung und Versand unterteilt werden. Zur Realisierung dieser Pro-zesse ist die Durchführung diverser Unterstützungsprozesse notwendig, die zum Teil systemunterstützt durchgeführt werden.

Die aktuellen Systeme sind nicht optimal organisiert und ausgerüstet. Sie bedürfen daher der Restrukturierung. Die vorliegenden Unternehmensparameter lassen den Schluss zu, dass bezogen auf die verschiedenen Abläufe und Tätig-keiten sowie deren logistische Verknüpfung deutliche Opti-mierungspotenziale zu erwarten sind.

Im Rahmen einer profunden Untersuchung, Optimierung und Soll-Konzeption der relevanten Bereiche wurden die Strukturen und Abläufe unter Berücksichtigung vorhandener Restriktionen gleichzeitig so aufbereitet, dass eine darauf aufbauende Einführung eines neuen ERP-Systems bzw. sinnvoller Komponenten möglich wird. Berücksichtigt wurden hierbei insbesondere die bestehenden Schnittstellen sowie deren gegenseitiger Informationsaustausch.

Die Ergebnisse wurden in einem aussagefähigen Grobkon-zept zur weiteren Detaillierung bereitgestellt. Im Zuge der weiteren Vorgehensweise sind die Prozesse weiter zu detaillieren und umzusetzen. Das Unternehmen erhält die Möglichkeit, Kostensenkungspotenziale zu erschließen und somit die Effizienz zu steigern.

Konkrete Zielstellungen sind hierbei die

• Senkung der Durchlaufzeiten im administrativen und operativen Bereich,
• Erhöhung der Planungssicherheit,
• Reduzierung der Bestände,
• Verschnittminimierung und
• Erhöhung der Nutzungsgrade.